Zeit- und Raumplanung Herbstakademie

Herbstakademie Osnabrück

Der Ablauf der Herbstakademie gliedert sich in drei Teile:

  1. Der Vorbereitungstag mit zentraler Einführung (9.15 – ca. 14.00 Uhr). Über das gegenseitige Kennenlernen der Kursteilnehmer hinaus liegt die Gestaltung des Vorbereitungstages in der Hand der Kursleiter und wird themenabhängig sehr unterschiedlich sein (z. B. Einführung in Laboratorien, Vorbesprechung von Referaten usw.)
  2. Die dreitägige Kernphase am Ende der jeweiligen Herbstferien. Vorgesehene Mindestarbeitszeiten: Morgens 4 Stunden, nachmittags 2 bis 3 Stunden.
  3. Der Präsentationstag mit Vorstellung der Gruppenergebnisse (ca. 14 Tage nach dem letzten Tag der Kernphase – 8.00 - 16.00 Uhr)

Je nach gewähltem Thema entscheiden die Kursleiter über geeignete Räumlichkeiten. Wenn möglich, sollen Örtlichkeiten außerhalb der Schulen in der Universität (ggf. auch der Hochschule, der Stadt oder des Landkreises) gewählt werden, um den außerschulischen Projektcharakter zu betonen. Das Organisationsteam hilft bei der Raumbeschaffung.

Unsere Partner

  • fuchs-stiftung.png
  • niedersaechsisches-ministerium-fuer-wissenschaft-und-kultur.png
  • landkreis_osnabrueck.jpg
  • friedel-und-giesela-bohnenkamp-stiftung.jpg
  • niedersaechisches_ministerium_wirtschaft_arbeit_verkeht.jpg
  • fip_energie_partner.png
  • vme-stiftung.jpg
  • stolzenberg.jpg
  • weil.jpg
  • hochschule_osnabrueck.jpg
  • zf.jpg
  • ihk_osnabrueck_emsland_grafschaft-bentheim.jpg
  • berner_ladenbau.jpg
  • egerland-stiftung.png
  • stiftung-stahlwerk-georgsmarienhtte.png
  • vde_osnabrueck-emsland.jpg
  • handwerskammer_osnabrueck_emsland.jpg
  • claas_stiftung.jpg
  • universitt_osnabrueck.png
  • vdi.jpg
  • amazonen-werke.jpg
  • osnabrueck.jpg
  • science-to-business.png
  • niedersaechsisches_kulturministerium.jpg
  • sparkasse_osnabrueck.jpg